... kompetent, zuerlässig und sicher!

Offene Rennbahn

Im Rahmen einer Teilinstandsetzung wird die denkmalgeschützte, offene Rennbahn in Zürich-Oerlikon in zwei Bauphasen saniert. Das Bauwerk mit der äusserst filigranen Konstruktion in Sichtbeton wurde im Jahre 1912 erbaut und gilt als Meisterwerk für die damalige Bauzeit.

Nach der erfolgreichen ersten Bauetappe im Winter 2018/19 startete im Oktober, nach dem Trainings- und Rennbetrieb über den Sommer, nun die zweite, abschliessende Bauphase. Nachdem der Mittelteil der Gegentribüne infolge unzureichender Tragfähigkeit bereits vor einigen Jahren gesperrt werden musste, wurde dieser nun Ende Oktober 2019 abgebrochen. Ab Januar 2020 werden die vorfabrizierten Betonelemente der neuen Tribüne montiert. Da das Bauwerk als Ganzes unter Denkmalschutz steht, sind die Tragelemente nahezu gemäss den ursprünglichen Dimensionen zu erstellen. Unter Berücksichtigung dieser filigranen Bauweise gilt es jedoch trotzdem die heute gültigen, normativen Vorschriften zu erfüllen. Auch die Einpassung der neuen Tribüne zwischen den bestehenden Seitentribünen erfordert absolute Genauigkeit. Im Frühling 2020 wird die offene Rennbahn dann definitiv wieder den Nutzern übergeben.

Bauherr  Stadt Zürich
Ausführung  2018-2020